Lassen wir Hessen gemeinsam aufblühen!

Unter dem Motto „Hessen helfen Hessen“ haben wir unsere gemeinnützige SpardaFreudepunkte-Initiative 2017 gestartet. Auch unser Einsatz für die hessischen Bienen gehört dazu. Denn Bienen haben eine lebenswichtige Bedeutung für den Menschen: Rund 80 Prozent der 2.000 bis 3.000 heimischen Nutz- und Wildpflanzen sind auf die Honigbienen als Bestäuber angewiesen. Wer sich also für den Schutz der bedrohten Bienengesundheit einsetzt, tut Gutes für uns alle.

„Unsere Bienen-Aktion ist Teil des Nachhaltigkeitsengagements der Sparda-Bank Hessen. Bereits im Frühjahr waren nach kurzer Zeit 4.000 Samentüten in unseren Filialen vergriffen. Das zeigt die hohe Bereitschaft der Hessen, die Bienengesundheit und -population zu verbessern. Im Sommer setzen wir die Aktion fort und werden unter dem Hashtag #Bienenretter zusätzlich für das Thema sensibilisieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Pflanzen und einen honigsüßen Sommer.“

Markus Müller
Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hessen eG

6 Tipps zum Bienenglück:

Die meisten Küchenkräuter werden zur Blütezeit gerne von Wild- und anderen Bienen besucht. Ob auf dem Balkon oder im Garten: Lavendel, Basilikum, Thymian, Minze, Koriander, Schnittlauch, Salbei und Zitronenmelisse schmecken nicht nur Menschen gut, sondern sind auch für Bienen eine tolle Nahrungsquelle.

Auch Bienen haben im Sommer Durst. Viele Wildbienen brauchen zusätzlich Wasser zum „Mörteln“ ihrer Nisthöhlen. Einfach eine flache Schale oder ein Vogelbad aufstellen und täglich mit frischem Wasser füllen. Mit ein paar Steinen oder Murmeln darin können die Bienen problemlos herausklettern.

Auf dem Balkon sind Zierpflanzen wie Geranien zwar dekorativ, jedoch für Bienen keine Nektarspender. Gute Alternativen sind Glockenblume, Kapuzinerkresse, Fächerblume, Löwenmäulchen, Wandelröschen, Margeriten und Sonnenblumen. Auch die Kombination von Erdbeeren und Minze ist beliebt.

Über zwei Drittel aller Wildbienenarten nisten im Boden. Der Rest nutzt Pflanzenhalme oder Fraßgänge im Holz für das Eigenheim. Sorgen Sie daher für „unordentliche Ecken“ im Garten. Totholzhaufen, Laub, Naturstein- oder lehmverfugte Mauern bieten Unterschlupf und Lebensraum.

Blühende Wildwiesen statt englischem Rasen lassen das Bienenherz höherschlagen. Denn eine Honigbiene fliegt täglich mehr als 2.000 Blüten an. Gönnen Sie ihr also Unkraut und Blumen. Einfach beim nächsten Rasenmähen ein Stück aussparen und den Wildwuchs für die kommenden Monate zulassen.

Eine Bienen-Nisthilfe für das Balkongeländer, den Fenstersims oder den Garten kann man fertig kaufen oder auch ganz leicht selbst bauen. Maja und Co. nisten sich gerne in diesen sogenannten Bienenhotels ein, besonders wenn in unmittelbarer Nähe Blumen und Kräuter wachsen.

Helfen auch Sie dem Bienenglück auf die Sprünge!

Nach dem großen Erfolg im Frühjahr 2019 geht die Bienen-Blüten-Sä-Aktion der Sparda-Bank Hessen in die nächste Runde. Holen auch Sie sich in einer unserer Filialen Ihre bienenfreundliche Saatgutmischung für zu Hause (so lange der Vorrat reicht).

Mit der Saattüte erhalten Sie zusätzlich einen individuellen Freudepunkte-Spendencode im Wert von bis zu 25 Euro, den Sie hier für soziale Projekte einlösen können. Und mit etwas Glück erwartet Sie direkt nach der Codeeingabe einer von 40 BestChoice-Einkaufsgutscheinen im Wert von 100 Euro … Viel Freude!